Logo
Deutsch
English
menu

Tag des offenen Denkmals 2018

Positive Bilanz am Tag des offenen Denkmals

Bereits mehr als 100 Menschen feierten zur Eröffnung des Tages eine Heilige Messe in unserer Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, der Abtei Sayn und nahmen anschließend auch an der Eröffnungsveranstaltung im Kreuzgang teil. Frau Anette Philp hielt hier ihre Laudatio auf den Künstler Philipp Graf Schönborn und seine 3 in der Abteikirche noch bis zum 9.11.2018 ausgestellten Lichtskulpturen, einen Schrein der Hl. Elisabeth von Thüringen, eine Skulptur ihres Arm-Reliquiars und einen Schrein der Hl. Hildegard von Bingen. Danach eröffnete Landrat Dr. Alexander Saftig, als Vorsitzender des Förderkreises Abtei Sayn e.V., mit einem Grußwort den neuen Ausstellungsraum in der in diesem Jahr 300 Jahre alten Prälatur.  Auch der Einsegnung des neuen Ausstellungsraumes durch Pfarrer Fey wohnten eine Vielzahl von Menschen bei. Der Ausstellungsraum, der zukünftig bei den Führungen durch die Abtei zu sehen sein wird, fand während des ganzen Tages regen Anklang bei den zahlreichen Besuchern.

An den drei Führungen um 11:00, um 13:00 und 15:00 Uhr nehmen jeweils zwischen 20 und 30 Personen teil. Darüber hinaus war bis ca. 17.30 Uhr noch viele Einzelpersonen und kleinere Besuchergruppen in Abtei, Kreuzgang und Prälatur unterwegs.

Wohl mehr als 500 Menschen haben im Laufe des Tages die Abtei besucht. Der Förderkreis Abtei Sayn e.V. ist jedenfalls mit der Resonanz sehr zufrieden.

Download des Flyers durch Anklicken des Bildes

25 Jahre
Tag des offenen Denkmals®

am 9. September 2018

Entdecken, was uns verbindet

300 Jahre Prälatur der Abtei Sayn

Im Jahr 1718 wurde unter Abt Engelbert Colendal die Prälatur, das Abtsgebäude der ehemaligen Prämonstratenser Abtei Sayn, fertiggestellt.

Den Tag des offenen Denkmals nehmen wir in der Abtei Sayn zum Anlass zwei Ausstellungen zu eröffnen:
In der Prälatur wurde mit Unterstützung des Förderkreises Abtei Sayn ein Ausstellungsraum für Kirchenschätze eingerichtet. Dort werden u.a. historische Priestergewänder, sakrale Gegenstände, historische Urkunden und Bücher aus vergangenen Jahrhunderten gezeigt.
Im Rahmen der Veranstaltung wird der Ausstellungsraum eingesegnetund offizell seiner Bestimmung übergeben.

Skulpturen in Schreinform "leuchtende Lichtgestalten", zeigt Philipp Graf von Schönborn zu den Themen Elisabeth von Thüringen und Hildegard von Bingen in der Abteikirche.
Der Künstler selbst, Neffe der Fürstin Gabriela zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, wird persönlich anwesend sein.


10:00 Uhr    Gottesdienst in der Abteikirche, zelebriert von Pfarrer Joachim Fey
Anschließend Laudation auf Künstler und Kunstwerk durch Frau Anette Philp.
Eröffnung des Ausstellungsraumes in der Prälatur durch Landrat Dr. Alexander Saftig, Vorsitzender Förderkreis Abtei Sayn.
Kurze Erläuterung der Exponate im neuen Ausstellungsraum durch Jürgen Mosen, Geschäftsführer Förderkreis Abtei Sayn.
Danach Empfang im Kreuzgang der Abtei Sayn.


Seitenanfang des Textes