Die Donnerstagsmänner

Die "Donnerstags- bzw. Abteimänner", die sich regelmäßig an jedem Donnerstag treffen, gehören zu den guten Seelen der Abtei Sayn. Sie legen überall dort Hand an, wo etwas repariert, gepflegt oder verbessert werden muss.

Mitglieder:
Hans Becker
Winfried Dietz
Thomas Graef
Kunibert Gurkau
Werner Hackenbruch
Remy Harbich
Karl-Josef Kannengießer
Hans Kasper
Walter Loh
Jürgen Mosen
Berthold Nett
Manfred Nett
Rudi Nett
Dietrich Schabow
Rolf Zacharias

Arbeiten, die regelmäßig durchgeführt werden:
Pflege der Außenanlagen durch Bepflanzen und Pflege der Beete und der Blumenkästen
Schneiden der Hecken
Rasen mähen
Schlosserarbeiten (Reparaturen, auch in den Kindergärten, wenn Hilfe benötigt wird)
Vorbereiten der Räume für Feiern
Aufbauen der Weihnachtskrippe
Kleinere Pflasterarbeiten
Kehren
Anstreicherarbeiten, soweit sie nicht in den Bereich der Zuständigkeit des Staatspatronats fallen
Erstellen und Pflege des Pfarrarchivs
Hilfe für Archivbenutzer
Beantworten von Anfragen an des Pfarramt mit Hilfe der Archivunterlagen
Führungen für Besucher
Kleinere Arbeiten an den Dächern
Hausmeistertätigkeiten in der Kirche und im Pfarrhaus.

Cilli Schabow und Otti Graef sorgen für ein gemeinsames Frühstück, damit die Kräfte aufgefrischt werden. Helga Becker…† und Karin Becker hatten über viele Jahre das Team beköstigt.

Verstorbene Mitglieder:
Antonius Nett, Gründer der „Donnerstagsmänner“
Walter Schmitt    -   Klemens Zils   -   Rudi Backhaus
Ludwig Klobusch   -   Klaus Port   -   Clemens Rösch
Ulrich Dörmann

Als Dank für dieses Engagement wurden die „Donnerstagsmänner“ am 7. November 2006 von Landrat Albert Berg-Winters offiziell ausgezeichnet.

 

 


Seitenanfang des Textes