Logo
Deutsch
English
menu

Sayner Hütte 4

- Eisen statt Gold. In: Sammler Journal 16. Jg., Nr. 7, Juli 1987, S. 808-812, Sayner Hütte, S. 811 [Kopie].

Bendorfer Zeitung 28.12.1987: Monika Boyce: Auch Goethe freute sich über die Gußerzeugnisse. Grüße aus Eisen gingen in alle Welt. Neujahrsplaketten der Sayner Hütte sind heute begehrte Sammelobjekte.

- Eva Schmidt: Der preußische Eisenkunstguss. Technik Geschichte Werke Künstler. Berlin 1981, S. 214-216: Die Königliche Eisengießerei Sayn und ihre Verbindungen zu Berlin [Sayner Hütte; Kopie].

- Willmuth Arenhövel: Eisen statt Gold. Preußischer Eisenkunstguß aus dem Schloß Charlottenburg, dem Berlin Museum und anderen Sammlungen. Berlin 1982; = Sayner Hütte [Kopie].

- Fritz Michel (Bearb.): Die kirchlichen Denkmäler der Stadt Koblenz. Düsseldorf 1937, S. 78 [Neujahrsplakette St. Kastor; Sayner Hütte; Kopie].

- Egid Beitz: Urkundliches zu den frühen Neujahrsplaketten und anderen Eisenkunstgüssen der Sayner Hütte. In: Wallraf-Richartz Jahrbuch. Leipzig 1925, S. 88-104 [Kopie].

- Egid Beitz: Bisher unbekannte Arbeiten der Sayner Hütte von 1826. In: Wallraf-Richartz Jahrbuch. Leipzig 1928, S. 171 f. [Kopie].

- Lothar Schwinden: Goethe und die Igeler Säule. In: Kurtrierisches Jahrbuch 22. Jg. (1982), S. 37-41 [Sayner Hütte; Kopie].

- Ingeborg Krueger: „Facsimile in Miniatur“. Zur Entstehung und Geschichte des Modells der Igeler Säule aus der Sayner Hütte. In: Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete. 48. Jg. (1985), S. 227-246 [Kopie].

- Alfred Thiele: Der Kunstguß auf Saynerhütte. In: Zeitschrift für Heimatkunde des Regierungsbezirks Koblenz und der angrenzenden Gebiete von Hessen-Nassau, 2. Jg. (1921), S. 132-139 [Kopie].

- Lebendiges Rheinland-Pfalz, Jg. 10 (1973), H. 5, S. 120 f. = Sayner Hütte [Kopie].

- Giselher Hartung: Sayner Hütte Bendorf, Deutschland. Ehemalige Gießhalle. In: Eisenkonstruktionen des 19. Jahrhunderts. Schirmer/Mosel 1985, S. 48-51 [Kopie].

- F. J. Bredt: Eisenguß im Rheingebiet und in der Literatur. In: Mitteilungen des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Heimatschutz, Jg. 11, H. 2, Juli 1917, S. 86-93 = Sayner Hütte [Kopie].

- Coblenzer Zeitung 31.12.1865: Todesanzeige für Peter Cuppallo [richtig Cappallo!], * 25.12.1810 Rheinböllen, + 29.12.1865 Sayn, Formermeister auf der Sayner Hütte und Ehrenhauptmann der Schützengesellschaft Sayn.

- Coblenzer Zeitung 17.9.1885: Todesanzeige und Sterbeeintrag [Kopie] Standesamt Koblenz: für Bergrat a. D. Philipp Ferdinand Engels, * um 1798 Aubach, Kreis Neuwied, + 16.9.1885 Koblenz, verheiratet mit der bereits verstorbenen Louise Remy.

- Rhein-Mosel-Zeitung 21.11.1833: Bericht vom Besuch des Kronprinzen Friedrich Wilhelm auf der Sayner Hütte am 18.11. In seinem Beisein wurden die Bildnisse aller Mitglieder der königlichen Familie gegossen sowie eine Kanone mit einer Medaille und dem Namenszug des Kronprinzen übergossen.

- Rhein-Mosel-Zeitung 12.5.1835, Beilage: Bericht über den 1. Preis in den schönen Künsten [fine art] der polytechnischen Gesellschaft in Falmouth, Cornwall, England, der Herrn Nicholas Harvey [Gutehoffnungshütte] für gusseisere Miniaturstatuen verliehen wurde.

- Rhein-Mosel-Zeitung 19.5.1835: Bericht, dass die im Mai 1835 auf der Kunstausstellung der polytechnischen Gesellschaft in Falmouth, Cornwall, England, prämierten gusseisernen Miniaturstatuen von Johann Weißbrodt [Weisbrod; Weisbrodt], ein bis Juni 1830 auf der Sayner Hütte, jetzt auf der Guthoffnungshütte beschäftigter Kunstformer, gefertigt wurden.

- Johannes Weißbrodt, * 29.6.1830 Sayn, + 1893 Koblenz, kath. Priester, Sohn von Johann Weißbrodt? In: Josef Kehrein: Biographisch-literarisches Lexikon der katholischen deutschen Dichter, Volks-, und Jugendschriftsteller im 19. Jahrhundert, Bd. 2. Zürich u. a. 1871, S. 247 f. [Kopie].

- Coblenzer Zeitung 5.3.1851: 50-jähriges Dienstjubiläum am 27.2.1851 in Sayn von Oberhütteninspektor G. F. L. Schäffer, davon fast 35 Jahre auf der Sayner Hütte.

- Stadtarchiv Koblenz Best. 623 Nr. 8033, S. 10: Der von der Gemeinde Pfaffendorf für den Gemeindefriedhof auf der Sayner Hütte bestellte Christuskörper zum Preis von 20 Talern und 20 Silbergroschen wurde am 26.9.1860 fertig gestellt [Kreuz wurde 1994 renoviert, vgl. Rhein-Zeitung 21.10.1994, S. 17, mit Abb.].

- Anne Aengenfort: Arbeiter der Sayner Hütte 1815-1927/30. Magisterarbeit Uni Bonn; Ankündigung in: Archiv und Wirtschaft, Jg. 23 (1990), H. 3, S. 140.

- Die Eisenindustrie am Mittelrhein. In: Die Industrie im Gebiete des Mittelrheinischen Bezirksvereins Deutscher Ingenieure. Festschrift hrsg. zur 48. Hauptversammlung des Vereins Deutscher Ingenieure in Koblenz vom 16. bis 20. Juni 1907, S. 77-89 [Mülhofener Hütte, Sayner Hütte, Concordiahütte, Rasselstein].

- Rhein-Zeitung 12./13.1.1974 (RZ-Magazin): Harry Lerch: Biedermeier aus gegossenem Eisen - eine liebenswerte rheinische Variante. Goethes Kompliment an Sayn [Sayner Hütte].

- K. H. Fonck: „Eisenkonstruktion trotzt Brand und Stürmen“. Wie der Kölner Dom zu seinem eisernen Dachstuhl kam. In: IG Metall Nr. 8/24.4.1978, S. 19 = Sayner Hütte [Kopie].

- Bendorfer Zeitung 23./24.8.1985: Franz-Josef Nieth: Dokumente der Heimatgeschichte [= Suchbild Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 9./10.5.1986: Franz-Josef Nieth: Aus der Geschichte unserer Heimat. Dokumente der Heimatgeschichte [= Suchbild Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 16/19.5.1986: Hans Scharfenstein: Sayner Hütte, um 1890.

- Rhein-Zeitung 3.6.1986: Bettina Tollkamp-Beetz: Die Kathedralen der Arbeit. Im Widerstreit von Wirtschaftlichkeit und Schönheit: Die teuren „Industriedenkmäler“ [Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 13./14.6.1986: Franz-Josef Nieth: Dokumente der Heimatgeschichte [Foto vom ursprünglichen Standort der „3 Kanonen“ an der Einfahrt zum Firmengelände der Sayner Hütte am Stromberger Weg, bevor sie am heutigen Standort Am Silbecher Aufstellung fanden].

- Bendorfer Zeitung 20.12.1988: Franz-Josef Nieth: Bedeutung des Platzes am Silbecher. Kanonen und Kugeln kamen einst aus Sayn. Vorderlader Geschütze wurden in der Sayner Hütte gegossen [etwa Mitte der 1930er Jahre kamen die 3 Kanonen an ihren heutigen Standort Am Silbecher/Ecke Schlossstraße].

- Bendorfer Zeitung 18.9.1986: Hans Scharfenstein: Großgussstück der Sayner Hütte vom 18.5.1906.

- Bendorfer Zeitung 29./30.8.1986: Hans Scharfenstein: Inneres der Gießhalle Sayner Hütte, um 1935.

- Original Briefbogen der Fa. Heinrich Strüder GmbH & Co KG, Rohr-, Regel- und Messanlagen vom 10.4.1985 [Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 7.8.1986: Erich Kiefer: Die Sayner Gießhalle geht der Vollendung entgegen. Ingenieur Heinrich Strüder bgelang es, die historische Produktionsstätte mit Leben zu füllen [Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 12.5.1987: Peter Kotowski: Ein Blick in die Arbeitswelt von Bendorf und Umgebung. „Da schliddert man eben so rein“. Wie die Rohrleitungs-Firma Heinrich Strüder mit den Gaswerken gewachsen ist [Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 15.3.1988: Otto Schwenkmezger: Alternative Energiegewinnung vor der Haustüre. Wärme und Strom aus dem Saynbach. Bei der Firma Heinrich Strüder in Sayn ist die älteste Turbinenanlage noch voll funktionstüchtig [Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung 9.3.1994: Peter Miltz: Sayner Anlagenbaufirma von der SAG-Gruppe übernommen. „Die Arbeitsplätze sind langfristig gesichert“. Strüder: Richtiger Partner gefunden. Keine große Veränderung [Übernahme der Heinrich Strüder GmbH & Co. KG, Sayner Hütte, durch die Starkstrom-Anlagen-GmbH (SAG) am 1.1.1994].

- Rhein-Zeitung Ausg. P (Bendorf) 14.10.1986: Otto Schwenkmezger: Über zwei Jahrhunderte alt. Die Sayner Hütte feiert 1989 ihren 220. Geburtstag.

- Bendorfer Zeitung 30.3.1987: Heute vor 60 Jahren [berichtete die BZ vom Beschluss des Bendorfer Gemeinderates zum Kauf der Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung, Ausgabe E, 19.5.1987: Wappen-Platten und eiserne Bergleute. Eisengußmuseum Simmertal wurde im Rahmen eines Festes mit einem „Glück auf!“ eröffnet [darunter Leihgaben des Bendorfer Museums aus der Sayner Hütte].

- Bendorfer Zeitung 8.7.1987: Dietrich Schabow: Mit sieben Jahren als Eisengießer auf der Hütte. Wie lebte der Arbeiter Peter Schwartz Anfang des 19. Jahrhunderts? [Sayner Hütte; muss heißen: Mitte des 19. Jahrhunderts!].

- Bendorfer Zeitung 17.2.1987: Irmela Hess: Die erste Kunst waren eiserne Karten. Erzeugnisse aus dem „preußischen Eisenkunstguß“ vder Sayner Hütte im Neuwieder Kreismuseum.

- Neuwieder Zeitung 31.3.1987: Eiserne Kunstwerke aus Sayn. Große Sammlung von Guß-Erzeugnissen im Neuwieder Kreismuseum - Interessante Reliefplaketten.

- Frankfurter Allgemeine Zeitung 9.3.1993, S. 17: Georg Küffner: Die Sayner Hütte bei Bendorf. Eine gußeiserne Basilika ohne Schrauben und Nieten. Bögen und Säulen leiten die Kräfte vertikal nach unten. Am Schwenkkran arbeitet das erste Groß-Kugellager.

- Rhein-Zeitung 12./13.1.1974: Harry Lerch: Goethes Kompliment an Sayn. Neujahrskarten aus Eisen. Blendschirme und Leuchter. Gießkunst wie Scherenschnitte [Sayner Hütte].

- Öffentlicher Anzeiger Nr. 20, 25.4.1861, S. 177, Ziffer 405: Anlage einer Dampfmaschine „auf’m Oberhammer“ im Sayntal durch Kgl. Hüttenamt Sayn.

- Bendorfer Zeitung 30.1.1990: Franz-Josef Nieth: Vor 200 Jahren wurde der Oberhammer errichtet. Der Ofen lieferte pro Jahr fast 7000 Zentner Roheisen. Als Antriebe [sic!] stand nur die Wasserkraft des Saynbachs zur Verfügung.

- 2 Fotos vom Oberhammer.

- Stammtafel Familie Braubach (u. a. Sayner Hütte und Concordiahütte; Nieverner Hütte). In: Deutsches Geschlechterbuch, Bd. 55. Limburg 1998, S. 247-263.

- Bendorfer Zeitung 25.7.1989: Franz-Josef Nieth: Aus der Chronik der Familie Braubach. Sayner bezwang Boxmeister. Johann Wilhelm Braubach galt als der stärkste Mann des Ortes.

- Bendorfer Zeitung 8.8.1989: Franz-Josef Nieth: Aus der Chronik der Familie Braubach. Mit glühendem Spieß Halle geleert. Johann Wilhelm Braubach war ein Gegner der Revolution zuwider [1848].

- Bendorfer Zeitung 15.8.1989: Franz-Josef Nieth: Aus der Chronik der Familie Braubach. Seine Patente gingen in die ganze Welt hinaus. Enkel Gustav machte in Bendorf viele Erfindungen [Gustav Braubach].

- Öffentlicher Anzeiger Nr. 30, 14.7.1870, S. 179, Ziffer 611: Versteigerung von Immobilien des verstorbenen Apothekers Christian Heinrich Pickhardt in St. Goar; zu den Erben gehören u. a. Die Eheleute Oskar Kröber, Direktor der Sayner Hütte, und Ottilie geb. Pickhardt.

- Kopie aus: LHAKo Best. 655,64 Nr. 2092: Gemeinderat Sayn-Mülhofen beschließt am 29.10.1875, dem Gesuch des Direktors der Sayner Hütte [Kruppsche Hütte] Oskar Kroeber (Kröber) vom 29. September um Niederlassung in Sayn stattzugeben.

- Rainer Slotta: Gießhalle Sayn (26). In: Technische Denkmäler in der Bundesrepublik Deutschland. Hrsg. vom Bergbau-Museum Bochum 1975, S. 209-213 [Kopie].

- Transkription aus: LHAKo Best. 655,64 Nr. 581: Heimatscheine 1836-1874, Sayn, 15.10.1854: Der Feingießer Johann Löhr auf der Neuhoffnungshütte in Sin bei Herborn, geboren in Sayn, bittet um Erneuerung seines Heimatscheins.

- Transkription aus: LHAKo Best. 655,64 Nr. 581: Heimatscheine 1836-1874, Bendorf, 11.1.1848: Wilhelm Meurer von Sayn arbeitet schon seit 1 ½ Jahren in Frankreich bei Metz auf einer Eisengießerei als Former. Er beabsichtigt noch längere Zeit dort zu bleiben. Er ersucht um Erneuerung des Heimatscheins und bittet um Beibehaltung des Bürgerrechts.

- Paul-Georg Custodis: Sayner Hütte in Bendorf. In: Technische Denkmäler in Rheinland-Pfalz. Spuren der Industrie- und Technik-Geschichte. Koblenz 1990, S. 42-45 [Kopie].

- Dä Bawesläwer. Mitteilungsblatt der Sayner Heimatfreunde, Ausgabe 2 (November) 1997: Dietrich Schabow: König Wilhelm I., Otto von Bismarck und die Sayner Hütte [Verkauf der Sayner Hütte an Alfred Krupp/Essen, 24.3.1865].

- Koblenzer Volkszeitung (KVZ) 24./25.8.1929: Reges Leben auf der Sayner Hütte. Die Gießhalle wieder in Betrieb [stillgelegt 1.12.1926; im Sommer 1927 mietweise von Dipl.-Ing. J. Leber von der Firma Friedrich Krupp/Essen übernommen und in Gang gesetzt].

- Rhein-Zeitung 16.1.2001, S. 14: Leserbrief Toni Schmidt: „Brillantring für Mücke geboten. Geschichte der Sayner Mücke [Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung 15.2.2001: Otto Schwenkmezger: Das Wasser plätschert wieder in drei Schalen. Nach der Restaurierung wird der gusseiserne Brunnen gegenüber der ehemaligen Brexschule wie vor 155 Jahren aussehen - Förderverein Abtei Sayn sehr rührig.

- Rheinisches Eisenkunstguss-Museum Bendorf am Rhein, o. J. [2001].

- Sonderveranstaltungen/Sonderausstellungen im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum Schloss Sayn 2002.

- Rhein-Zeitung 26.11.2002: Annette G. Herrmann: Sayner Hütte auf Hochglanz. Buch soll als Basis für die Revitalisierung des Industriedenkmals dienen [Buchvorstellung: Custodis, Friedhofen, Schabow: „Sayner Hütte. Architektur, Eisenguss, Arbeit und Leben“].

- Einladung zur Gründungsversammlung des Freundeskreises Sayner Hütte am 4. April 2003 durch Stadtverwaltung Bendorf, sowie Satzung des Freundeskreises.

- Rhein-Zeitung 4.4.2003: Wer investiert in die Sayner Hütte? Nach Auszug der Firma RBG Strüder sind vielfältige Nutzungsmöglichkeiten denkbar - Stadtrat über Stand der Dinge informiert.

- Rhein-Zeitung 7.4.2003: Peter Lindemann: Aus dem Stand: 41 Mitglieder gewonnen. Gründungsversammlung des Vereins „Freundeskreis Sayner Hütte“ - Interesse am Erhalt des Industriedenkmals ist außerordentlich groß.

- Rhein-Zeitung 5.7.2003: Peter Lindemann: Gießhalle soll den Bürgern gehören. Bendorf will Sayner Hütte vorübergehend kaufen - Konzept für touristische Nutzung wird erarbeitet - Sondersitzung des Rates.

- Rhein-Zeitung 11.11.2004: Peter Karges: Kostenfrage Sayner Hütte. Im Bendorfer Rat: Innenstadt-Bebauungsplan.

- Rhein-Zeitung 16.12.2004: Stadt beschert sich mit Sayner Hütte. Rat stimmt Vertrag zwischen Kommune, RWE und Investor zu.

- Frankfurter Allgemeine Zeitung 21.12.2004, S. T2: Wo? [Gießhalle Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung 10.3.2005: Hütte verschlingt Millionen. Stadtrat: Areal rund um Sayner Gießhalle soll ein touristischer Magnet werden - Ohne Zuschüsse … [Text-Abbruch!].

- 3 Infoblätter des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums Bendorf, 2005.

- Der Freundeskreis Sayner Hütte e. V., 2005 [mit Nennung der Vorstandsmitglieder].

- Rheinisches Eisenkunstguss-Museum Bendorf am Rhein, 2005 [Flyer].

- Bendorfs „Eiserne Geschichte“ - eine Spurensuche, 2005 [Flyer].

- Rhein-Zeitung 13.4.2005: Vom Schloss zur Halle. Das Rheinische Eisenkunstguss-Museum lädt im Mai zu ungewöhnlichen Aktionen ein.

- Einladung zum Internationalen Museumstag „Museen bauen Brücken“. Aktionstag in der Sayner Hütte, 8.5.2005.

- Rhein-Zeitung 24.8.2005: Die Zukunft der Gießhalle. Vorschläge gibt es viele, wenige sind ohne Hilfe von außen zu bezahlen - Den Charakter erhalten [Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung 17.10.2005: Annette Herrmann: Neue Visionen für Sayner Hütte. Expertenrunde tagte auf dem Areal des Industriedenkmals - Fachleute erarbeiten ganzen Katalog an Ideen und Konzepten.

- Rhein-Zeitung 13.1.2006: Tim Kosmetschke: Sayn zeigt preußisches Kunstgewerbe. Ausstellung im Eisenguss-Museum wird vorbereitet - Zusammenarbeit mit „verwandten“ Häusern in Berlin und Polen [Eröffnung der Ausstellung: „Europäischer Eisenkunstguss - die königlich-preußischen Eisengießereien in Gleiwitz, Berlin und Sayn“ am 15.9.2006].

- Europäischer Eisenkunstguss - die königlich-preußischen Eisengießereien in Gleiwitz, Berlin und Sayn“. Ausstellung vom 15.9.-17.12.2006 im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum Bendorf.

- Einladung und Programm zur Eröffnung der Ausstellung „Europäischer Eisenkunstguss“ am 15.9.2006.

- Rhein-Zeitung 19.1.2006: Annette Herrmann: Die Sayner Hütte könnte endlich aus dem Dornröschenschlaft erwachen.

- Rhein-Zeitung 4.2.2006: Reinhard Kallenbach: Beim Ortstermin im Sayner Industriedenkmal mit Wirtschaftsminister Zöllner wurden Konzepte auf den Prüfstand gestellt: Denkmalzone auf überregionalem Niveau entwickeln. Gießhalle soll kein Museum sein. Sanierung und Umnutzung kosten zunächst sieben Millionen Euro - Internationaler Ideenwettbewerb soll Klarheit bringen. - Kommentar: An Bergbautradition denken! Reinhard Kallenbach über die Nutzung der historischen Gießhalle [Sayner Hütte].

- Terminkalender 2006 des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums und der Touristinformation der Stadt Bendorf.

- Marie-Hélène Burgeat: „Feuerspuren“. Bildkompositionen aus Farbe und Metall. Ausstellung im Rheinischen Eisenkunstguss-Mueum vom 16.2.-26.3.2006.

- Bendorf-Vallendar Rundschau 8.2.2006: „Brauchen den ganz großen Wurf“. Konzeption um Nachnutzung: x-tes Heimatmuseum keine tragfähige Lösung [Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung 28.3.2006: Sayner Hütte wird geputzt. Heute entscheidet Rat über erste Bauarbeiten.

- Rhein-Zeitung 7.12.2006: W. Lucke: Bagger arbeiten an der Sayner Hütte. Nach vielen Worten folgen erste Taten: Überflüssiges wird abgerissen.

- Rhein-Zeitung 27.3.2007: Rena Lehmann: Was wird aus der Sayner Hütte? Gestern fiel der Startschuss für ein landesweites Forschungsprojekt - Studenten entwickeln Ideen für die Nutzung des Areals. - Komentar: Nicht ewig Ideen sammeln. Rena Lehmann zur Entwicklungt der Sayner Hütte.

- Rhein-Zeitung 2.8.2007: Freundeskreis Sayner Hütte hat große Pläne. Vorstand traf sich zur konstituierenden Sitzung - Die „hr Big Band“ und „Carmina Burana“ kommen nach Bendorf. - Namhaft: Gassen bleibt Vorsitzender.

- Rhein-Zeitung 4.8.2007: Annette G. Herrmann: Sayner Hütte: Einsturzgefahr?

- Rhein-Zeitung 4.8.2007: Annette G. Herrmann: Sayner Hütte wird gesperrt. Statiker haben Risse in gusseiserner Deckenkonstruktion entdeckt - Stadt hofft auf schnelle Lösung.

- Rhein-Zeitung 15.8.2007: Leserbrief Dieter Gollwitzer, Bendorf: „Die Mängel waren bekannt“; Leserbrief Michael Kargt, Bendorf-Stromberg: „Warum Gutachten erst jetzt?“ [Sayner Hütte].

- Rhein-Zeitung 16.8.2007: Sayner Hütte: SPD will Fakten abwarten. Aufführung „Carmina Burana“ abgesagt - Sozialdemokraten lehnen Sondersitzung des Rats ab.

- Rhein-Zeitung 6.9.2007: Stadtrat steht zur Sayner Hütte. Nach dem Mängelbericht des TÜV: CDU, SPD und FDP halten Kauf nach wie vor für richtig - WUM sieht sich bestätigt. - Freundeskreis: Keine Einsturzgefahr. Historische Gießhalle ist nach Ansicht des Vereins nicht baufällig - Hoffen auf „Entwarnung“.

- Rhein-Zeitung 27.9.2007: Konzepte für Sayner Hütte liegen vor. Ausgewählte Beiträge von Studierenden werden weiter ausgearbeitet.

- Rhein-Zeitung 1.8.2008: Damian Mrciinek: Gusseisenglocke erreicht Heimat. Freundeskreis Sayner Hütte erwirbt Geläut von 1833 - Glanzlicht und größtes Exponat im Rheinischen Eisenkunstgussmuseum.

- Frankfurter Allgemeine Zeitung 26.8.2010, S. 30: Andreas Rossmann: Auch ein kaltes Denkmal braucht meht als warme Worte [Sayner Hütte].

- Frankfurter Allgemeine Zeitung 7.9.2010, S. T6: Georg Küffner: Als Vorbild diente eine gotische Kirche [Sayner Hütte].


Seitenanfang des Textes