Maßnahmen 1991-2000

1991: 
- Festschrift zum 10-jährigen Bestehen des Förderkreises mit Ausgrabungsberichten

1992-97:
- Restaurierung des Kreuzgangs und des Brunnenhauses:
- Untersuchung der Farbfassungen und deren Rekonstruktion; Brunnen

1993: 
- Reinigen und Sichern der Fresken im Chorraum

1994: 
- Restaurierung der Altarbilder vom ehemaligen barocken Hochaltar:
  Hirten an der Weihnachtskrippe, St. Simon, Auferstehung Jesu
- Hl. Petrus und hl. Paulus, 2 barocke Holzfiguren mit farbiger Fassung:
  Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten durch Firma Hangleitner

1995: 
- Neuverglasung der Fenster an der Westfassade
- Grabmal Katharina von Sierck: restauratorische Befunduntersuchung
- Gedenktafel für Franz Hermann Kemp an der Mauer neben dem Simonsbrunnen

1996:
- Restaurierung des Grabmals Spangenberg durch Antonimus Hermann

1996: 
- Kreuzwegstationen im Schlosspark

1997: 
- Festschrift zum 15-jährigen Bestehen des Förderkreises und zur Weihe der
  restaurierten Stumm-Orgel
- Teilrestaurierung der Sebastianskapelle
  (nach Satzungsänderung bzw. -ergänzung vom 14.10.1997, dass der Förderkreis
  die "Abtei und den von ihr geprägten Kulturraum erhalten und fördern und durch
  kulturelle   und geistliche Veranstaltungen erschließen" solle.)

1999: 
- Abschluss der Restaurierung des Kreuzgangs, für die das 2010 verstorbene
  Mitglied Horst Kann einen wesentlichen finanziellen Beitrag geleistet hat.

2000:
- gusseiserner Brunnen an der Einmündung der Brexstraße in die Abteistraße


Seitenanfang des Textes